Story-Ads: Neue Templates im Werbeanzeigenmanager

Story Werbeanzeigen

Wir können sie nicht mehr sehen: Social Media Werbeanzeigen im Story-Format mit Inhalten, die ursprünglich nicht für das Hochformat (9:16) gedacht waren. Was dabei rauskommt sind oft Story-Ads, die (zumindest visuell) nicht gerade ansprechend sind. Doch damit ist jetzt Schluss!

Story-Ad im richtigen Format.

Story-Ad im richtigen Format.

Automatisch generierte Story-Ad mit Foto im Querformat.

Automatisch generierte Story-Ad mit Foto im Querformat.

Hier möchten wir zeigen, wie man ganz einfach Story-Ads gestalten kann, die optisch ansprechend wirken – und das vielleicht sogar, obwohl der vorhandene Content nicht im richtigen Format vorliegt.

Bei Story-Ads beachten

Prinzipiell sollte man beim Schalten von Story-Ads folgende Punkte beachten:

  • Story-Ads lassen sich (wie auch alle anderen Ads) nur mit einem Business-/Creator-Profil schalten.

  • Das richtige Seitenverhältnis ist 9:16.

  • Bewegtbild zieht mehr Aufmerksamkeit auf sich.

  • Story Ads erscheinen zwischen zwei Stories von Profilen, denen ein Nutzer folgt. Da Stories oft schnell durch-/weggeklickt werden, ist es zum einen wichtig, möglichst positiv aufzufallen, um nicht übersehen und übersprungen zu werden. Zum anderen sollten die wichtigsten Infos bereits in den ersten Sekunden ersichtlich sein!

  • Die “Swipe-up” Funktion ist bei Story-Ads immer verfügbar (unabhängig von der Followeranzahl eines Profils).

  • Mittlerweile lässt sich im Werbeanzeigenmanager jede Platzierung innerhalb einer Anzeigengruppe individuell bearbeiten, d.h. wählt man beispielsweise Instagram-Story und Instagram-Feed aus, kann man beide Platzierungen separat umstylen (s. Screenshot).

Story-Werbeanzeigen können im Werbeanzeigenmanager separat angepasst werden.

Story-Werbeanzeigen können im Werbeanzeigenmanager separat angepasst werden.

Coole Story-Ads mit Apps erstellen

Mit wenigen Klicks zur richtigen Vorlage? Mittlerweile gibt es einige Apps, die genau das ermöglichen. Mit Canva oder Unfold beispielsweise lassen sich Vorlagen erstellen, die zum einen zum Look & Feel der eigenen Marke passen und zum anderen direkt in 9:16 erstellt werden können.

In diesem Beitrag werfen wir mal einen Blick in die App Canva. Hier kann man entweder bereits bestehende Vorlagen auswählen und diese dann individuell hinsichtlich Farben, Formen, Schriftarten und Bildern/Videos bearbeiten, oder komplett neue Vorlagen zusammenstellen.

Hier eine kurze Anleitung, wie das aussehen kann:

Nach dem Exportieren kann die Datei dann beim Schalten von Story-Ads für die Story-Platzierung hochgeladen werden. So stellt man nicht nur sicher, dass die Anzeige im richtigen Format läuft, sondern dass sie auch noch hochwertig aussieht. Beste Vorraussetzungen, um zwischen den ganzen Stories aufzufallen!

Coole Story-Ads erstellen via Werbeanzeigen-Manager

Wer keine App verwenden möchte und vielleicht auch noch ein bisschen mehr Dynamik hinzufügen will, sollte sich mal die neuen Story-Templates im Facebook Werbeanzeigenmanager ansehen.

Templates im Werbeanzeigenmanager.

Templates im Werbeanzeigenmanager.

Die Templates können hinsichtlich Farben, Schriftarten und Bildern bearbeitet werden.

Die Templates können hinsichtlich Farben, Schriftarten und Bildern bearbeitet werden.

Auch hier ist das Prinzip ähnlich: Vorlage auswählen, Titel, Text, Schriftart, Farben und Bilder austauschen und schon wirkt die Anzeige peppiger, lebendiger und vor allem passender!

Das Schöne is, die Elemente der Vorlage sind bereits automatisch animiert und sorgen so für mehr Dynamik, was auf alle Fälle die Aufmerksamkeit auf sich ziehen kann. Beachten sollte man bloß, dass die wichtigste Info bereits zu Beginn ersichtlich und verständlich dargestellt wird, ansonsten kann es passieren, dass beim Weiterklicken der Ad der Inhalt unverstanden bleibt.

Dann bleibt uns nur noch zu sagen: Viel Spaß beim Bauen von Story-Ads!

Meliz KayaKommentieren