Social Media ABC – Diese Begriffe sollte man kennen

Social Media ABC – Diese Begriffe sollte man kennen.

Wir geben zu: Manchmal ist es gar nicht so einfach bei all den englisch und technisch angehauchten Begriffen auf Facebook, Instagram, Twitter & co. durchzublicken. Daher gibt es hier das große Social Media ABC, das wir natürlich gerne fortlaufend ergänzen. In den Kommentaren ist Platz für Anregungen und Begriffe, die hier noch aufgenommen werden sollten.

ALGORITHMUS

Der Algorithmus ist ein Rechenvorgang, der ermittelt, welcher Social Media Inhalt, welchem Nutzer, an welcher Stelle und zu welcher Zeit angezeigt werden soll. Dabei spielen sehr, sehr viele Parameter eine Rolle und die genaue Funktionsweise der Algorithmen bleibt geheim.

BLOGGER

Ein Blog ist eine Art "Tagebuch" im Internet, das auf spezielle Themen und Interessen ausgelegt sein kann und regelmäßig mit neuen (Text-)Beiträgen gefüllt wird. Eine Person, die einen Blog schreibt, nennt man somit "Blogger". Mittlerweile wird der Begriff vor allem für bekannte Blogger (meistens aus dem Fashion-, Lifestyle- oder Food-Bereich) verwendet.

CLICKBAIT

Clickbait ist ein (mit Kritik behaftetes) Vorgehen, durch das möglichst viele Klicks auf Webseiteninhalte erzielt werden sollen. Dazu werden meist reißerische Überschriften verwendet und Informationen so dargestellt, dass sie eine Neugierlücke seitens Leser entstehen lassen. Das heißt, der Leser wird durch dargebotene Informationen neugierig gemacht, dessen Neugier kann aufgrund der absichtlich fehlenden restlichen Informationen jedoch nicht gestillt werden, sodass dieser den Inhalt anklicken "muss".

COMMUNITY-MANAGEMENT

In sozialen Medien bezeichnet man gleichgesinnte Nutzer als "Community". Unter Community-Management kann man somit die Pflege der Beziehungen (z. B. durch Interaktion) zwischen diesen Gleichgesinnten verstehen.

DM

DM steht in sozialen Medien für den englischen Begriff "Direct Message". Dabei handelt es sich also um direkte (private) Nachrichten an das jeweilige Social Media Profil. Oft wird auch die Abkürzung PN (= Privatnachricht) verwendet.

EMOJI

Emojis sind weiterentwickelte Emoticons und Smileys. Die kleinen Piktogramme finden in digitalen Texten und Nachrichten Verwendung. Sie dienen dazu Gefühlslagen auszudrücken sowie auf Tiere, Natur, Essen, Gegenstände und Aktivitäten zu verweisen.

FAN & FOLLOWER

Fans und Follower sind Abonnenten von Social Media Profilen. Auf Facebook ist der Begriff "Fan" gängig, auf Instagram und Twitter verwendet man die Bezeichnung "Follower".

FEED

Der Feed ist in sozialen Medien die persönliche Startseite des Nutzers. Dieser besteht meist aus Inhalten von abonnierten Profilen, Freunden sowie gesponserten Beiträgen.

GEOTAGGING

Unter Geotagging versteht man die Ortsmarkierung in Social Media Inhalten. Durch das Geotagging wird einem Beitrag also ein Standort zugeordnet.

HASHTAG

Hashtags sind verlinkte Schlagworte, die zum Finden von bestimmten Social Media Inhalten dienen. Ein Hashtag besteht immer aus "#" (englisch: hash) und einem Begriff. Verschlagwortet man einen eigenen Social Media Beitrag beispielsweise mit dem Hashtag #sommer, so wird dieser Inhalt anderen Nutzern, die nach #sommer suchen, angezeigt.

INFLUENCER & INFLUENCER MARKETING

Influencer sind reichweitenstarke Social Media Nutzer, die aufgrund ihrer vielen Abonnenten als Meinungsmacher gelten. Influencer Marketing beschreibt die Marketing-Strategie von Unternehmen, eigene Produkte oder Dienstleistungen in Social Media Profilen von Influencern zu platzieren (z. B. gegen Bezahlung).

KOMMENTARE

Kommentare sind (öffentliche) textbasierte Reaktionen auf (oder Interaktionen mit) Social Media Inhalten. 

LIKE

Ein Like ist eine "Gefällt mir"-Angabe auf einen Social Media Inhalt, also eine positive Nutzer-Reaktion. Auf Facebook werden die Begriffe "Like" und "Gefällt mir"-Angabe zudem auch als Synonym für Fans/Follower verwendet.

NETTIQUETTE

Die Nettiquette definiert Verhaltensregeln einer Social Media Seite und Community.

ORGANISCHE REICHWEITE

Die Reichweite ist die Anzahl der Personen, die einen Social Media Beitrag angezeigt bekommen hat. Die organische Reichweite bezeichnet in diesem Zusammenhang die Anzahl der Personen, die einen unbezahlten Beitrag angezeigt bekommen hat. Unbezahlte Beiträge sind Beiträge, die nicht durch Geld gepusht werden.

POST(ING)

Ein Post oder Posting ist ein Social Media Inhalt, der im Profil oder auf einer Seite veröffentlicht wird.

SHITSTORM

Ein Shitstorm ist laut Duden ein "Sturm der Entrüstung". Darunter versteht man einen öffentlichen, negativen und viralen Kritik-Hagel gegen eine Person oder ein Unternehmen in sozialen Medien.

SOCIAL MEDIA ADS

Social Media Ads oder Social Media Werbeanzeigen sind Inhalte, die gegen Bezahlung an Facebook & co. an bestimme Zielgruppen ausgetragen werden. So können verschiedene Ziele (höhere Reichweite, mehr Webseiten-Traffic, Anmeldungen, Ticketverkäufe,...) durch das gezielte Schalten von Social Media Ads verfolgt werden. 

STORY

Eine Instagram- oder Snapchat-Story ist eine Art quasi-live Inhalt. Dieser besteht aus mehreren aneinandergereihten Einzelclips und kann von Nutzern als Video im Hochformat betrachtet werden. Die einzelnen Clips verschwinden 24 Stunden nachdem sie in die Story geladen wurden.

TEILEN

Das Teilen (englisch: share) ist eine weitere Möglichkeit der Interaktion mit einem Social Media Inhalt. Im Gegensatz zum "liken" oder "kommentieren", veröffentlicht man durch das Teilen einen Beitrag eines anderen Profils entweder im eigenen Profil oder verschickt es (privat) an Kontakte.

USER GENERATED CONTENT

Unter User Generated Content versteht man nutzergenerierte Inhalte. Das heißt, Inhalte, die von Social Media Nutzern selbst erstellt und/oder mitgestaltet werden.

VLOG

Vlog ist die Abkürzung für Video-Blog, also eine Art online Video-Tagebuch.